image larochette

 
Vue générale

Auberge de jeunesseCentre culturelCentre filanoConcert de galaChâteau

Piscine
 
 


 

chevronschevrons  PDF Dokument sehen

Sitzung vom 9. Januar 2006

Anwesend : alle Gemeinderäte

1.    Zwecks Erneuerung eines Fünftel des Office Social, schlagen Schöffenrat und Office Social das austretende Mitglied Jos Jacob  vor : das Mandat wird  einstimmig vom Gemeinderat für weitere 5 Jahre verlängert.
2.   Der verbesserte Haushalt 2005 und der Haushalt 2006 des Office Social werden unter Vorbehalt wie folgt genehmigt :

                         Verbesserter Haushalt 2005    Haushalt 2006

Gesamteinnahmen :               82.689,98           70.880,00  

Gesamtausgaben :                 63.759,92           70.880,00

Bonus des Geschäftsjahres :    18.930,06
                
Malus des Geschäftsjahres 04 :18.930,06
       
Gemeindezuschüsse :             27.064,14           14.275,00

3.   Im Namen des Schöffenkollegiums stellt der Bürgermeister den Haushaltsplan 2006, sowie die Objektive des Schöffenkollegiums für die neue Legislaturperiode vor. Er präzisiert, dass es sich um einen Haushaltsplan handelt, dessen große Linien bereits vorgezeichnet wurden. Der Haushaltsplan beinhaltet keine großen Neuerungen, sondern führt die Projekte aus, welche bereits vom Gemeinderat der vergangenen Legislaturperiode festgelegt wurden.  Gemäß den schwierigen konjunkturellen Zwängen ist eine vorsichtige Haushaltsplanungspolitik erforderlich. Die großen Straßeninfrastrukturarbeiten wurden in den vergangenen Jahren fertig gestellt. Das Ziel des letzten Gemeinderates war es auch die administrativen Infrastrukturen zu modernisieren, wie beispielsweise die Werkhalle des technischen Dienstes oder das neue Gemeindehaus (Manoir de Roebé). So wurden auch Auffangstrukturen für Kinder, Jugendliche und ältere Menschen geplant. Die Auffangstruktur für Kinder wird voraussichtlich im September 2007 ihre Türen öffnen.  Die Prioritäten des Schöffenkollegiums für die kommenden Jahre sind wie folgt :

Verwaltung : das Ende der Arbeiten im Manoir de Roebé ist für Anfang 2007 geplant.

Technischer Dienst : seit Oktober 2005 beschäftigt die Gemeindeverwaltung einen technischen Ingenieur zu 50 % gemeinsam mit der Gemeinde Fischbach.  Die Werkhalle ist fertig gestellt, so dass nur noch die technische Ausrüstung zu vervollständigen bleibt.

Feuerwehr : Neugestaltung der Feuerwehrhalle infolge des Auszuges des technischen Dienstes der Gemeinde. In den kommenden Jahren : Umbau und Erweiterung im Interesse der Protection Civile in Zusammenarbeit mit den anderen,betroffenen Gemeinden.

Schulen/Bildung : die aktuelle Politik eines qualifizierten Bildungswesens wird weitergeführt, ein Schulrestaurant ist seit einigen Monaten in Betrieb in Zusammenarbeit mit der Asbl « Maison-Relais vun de Fielser Biddestöpp ».

Straßen : die meisten Straßeninfrastrukturen wurden fertig gestellt. 2006 ist die Instandsetzung der rue Distelfeld vorgesehen.  Des Weiteren werden 2006 in einer ersten Phase die Arbeiten zur Entsorgung des Oberflächengewässers im Ernzerberg vorgenommen.

Umwelt : Zuschüsse für den Kauf von verschiedenen ökologischen Haushaltsgeräten (Kühlschank, usw.) werden erteilt, eine Holzhackschnitzelanlage wird bei der Sportshalle FILANO entstehen, welche ebenfalls die Werkhalle des technischen Dienstes abdecken wird. Im Rahmen von Energiesparmassnahmen werden die Fenster in der Primärschule teilweise  ersetzt.

Wasserversorgung : Von Daedalus Engineering wurde ein mehrjähriger Plan zur Optimierung und Absicherung der Trinkwasserversorgung gemäß EU-Verordnung erstellt - langfristiger Investitionspreis : € 3 Millionen.

Friedhöfe : die interne Reorganisierung der Grabkonzessionen ist beendet. Die Instandsetzung der Friedhofsmauer in der Medernacherstraße ist im Haushaltsplan von 2006 vorgesehen.

Anti-Hochwassermaßnahme : die Planung betreffend die Ausführung der zweiten Phase steht bevor.

Fahrradweg : in naher Zukunft wird ein weiterer Abschnitt des Fahrradweges in Zusammenarbeit mit dem Strassenbauamt in Angriff genommen (PC 5 zwischen Soup und Koedange).

Bebauung :  Der Gemeinderat wird in den folgenden Monaten definitiv über den Bebauungsplan abstimmen, in welchem unter anderem neues Bauland  auf dem Ernzerberg ausgewiesen ist, sowie die allgemeinen Bestimmungen angepasst werden.

Tourismus : die Gemeinde hält die Spazierwege instand. Der interministerielle Plan für Meysemburg (Hotel– und Freizeitzone)sowie die Verwirklichung des „Naturpark Mëllerdall“ im Rahmen des Leader+ Mëllerdall-Progamms. erlauben die Verwirklichung neuer touristischer Infrastrukturen .

Kultur und Sport : die Gemeindeverwaltung wird weiterhin die Sport- und Kulturvereine aktiv unterstützen. Die Musikschule ist gut organisiert.  In enger Zusammenarbeit mit den Nachbargemeinden wird weiterhin versucht eine finanzielle Unterstützung vom Staat zu erhalten um ein Sportschwimmbecken an die Sporthalle FILANO anzugliedern. Des weiteren ist die Anlage eines Trainings-Fussballplatzes vorgesehen.

Jugend : die Aktivitäten des CRAC funktionieren gut und sollen intensiviert werden.

Sicherheit : im Zusammenhang mit dem interkommunalen Präventionskomitee soll sich die Sicherheit auf lokaler Ebene noch verbessern.  Eine neue Verkehrsordnung soll erstellt werden.

Kommunikation mit den Bürgern : erfolgt mittels Gemeindeblatt und der neuen Webseite der Gemeindeverwaltung (www.larochette.lu - site administratif)

Verschiedenene Kurse : Sprachkurse für Erwachsene und Computerkurse in der Jugendherberge (in Zusammenarbeit mit Leader+).

Enge Zusammenarbeit mit den Gemeindekommissionen (Bauten-, Kultur-, Umwelt-, Ausländer–, Jugend– und Schulkommission) für welche die Gemeindeverwaltung viele Kandidaturen seitens der Bürger erhalten hat.

Abschließend hofft der Bürgermeister auf die aktive Beteiligung des Gemeinderates, der Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung und der Einwohner zählen zu können, um dieses ehrgeizige Programm zu verwirklichen.

Der verbesserte Haushaltsplan 2005, sowie der Haushaltsplan 2006 wird vom Gemeinderat wie folgt gutgeheißen :
Aufstellung des verbesserten Haushaltplans 2005 in € :

                                   Service ordinaire      Service extraordinaire


Gesamteinnahmen        4.165.562,39                396.092,39

Gesamtausgaben          3.154.196,11                3.729.967,96

Bonus des Geschäftsjahres  1.011.366,28
  
Malus des Geschäftsjahres                               3.333.875,57

Bonus des

Geschäftsjahres 2004   2.741.988,53

Gesamtbonus               3.753.354,81

Gesamtmalus                                                 3.333.875,57

Übertrag ord/extraord. – 3.333.875,57          + 3.333.875,57

Vorhersehbarer Bonus 05                              779.175,52

Zusammengefasste Aufstellung des Haushaltplans 2006 in €:

                                  Service ordinaire        Service extraordinaire


Gesamteinnahmen           4.054.437,36            3.389.403,35       
Gesamtausgaben             3.633.467,62            4.053.404,35

Bonus des Geschäftsjahres       420.969,74         
Malus des Geschäftsjahres                               664.001,00

Voraussichtlicher Bonus 2005   419.479,24

Gesamtbonus                     840.448,98

Gesamtmalus                                                  664.001,00

Übertrag ord/extraord.      –  664.001,00        +  664.001,00      

Definitiver Bonus                 176.447,98

4a.  Für 2006 sind die gewöhnlichen Zuschüsse an die hiesigen Vereine wie folgt festgelegt worden :
Société artisanale                                         100 €  

Lasep                                                         300 €  

Les Amis du Jumelage (Fels-Fels)                     /
Scouts St Donat                                              /

Les Amis du Vieux Larochette                        380 €  

Theater 2001 Fiels-Iernzen                            500 €  

Os Campinos de Larochette                           500 €  

Amiperas                                                    500 €  

Amis de la Fleur                                           500 €  

Cercle Pédestre                                            500 €  

Little Woodstock                                              /

Fraen a Mammen                                         800 €  

Elternvereinigung                                         820 €  

Feuerwehr                                                1.640 € 

                    (davon 750 € für die Jugendfeuerwehr)

Taekwondo                                              2.000 €  

Chorale Sängerfrënn Aerenzdall                   2.700 €  

Desch-Tennis Fiels/Iernzen                         4.000 €  

SITL (einbegriffen der Beitrag für die Entente)           4.230 €  

BBC Arantia                                              7.150 €  

AS Rupensia                                             7.150 €  

Société Philharmonique                             8.190 €  

4b. Auf Anfrage der Musikgesellschaft  Larochette, erteilt der Gemeinderat einen außerordentlichen Zuschuss von 1.986 € zum Kauf und zum Unterhalt der Uniformen.

4c. Schlussendlich beschließt der Gemeinderat den Zuschuss für die Heizkosten der Kirchen auf 7.700 € zu erhöhen.

5a. Das Projekt in Höhe von 24.917,63 € betreffend die Reinigung des kanalisierten Wasserlaufes genannt „Scheerbach“ unter der Place Bleech, erstellt von der Direktion des Wasserwirtschaftsamts wird einstimmig vom Gemeinderat gutgeheißen, sowie

5b. das Projekt in Höhe von 25.593,25 € betreffend die Reinigung eines Auffangbeckens in Larochette.

6.   Da die double chevron rouge Gemeindekommissionen neu besetzt werden müssen, stimmt der Gemeinderat über jedes einzelne Mitglied in geheimer Abstimmung ab.



 



imprimer la page
envoyer ce lien à un(e) ami(e)
ajouter aux favoris
s'inscrire sur la mailing list
proposer une annonce (sociétés locales seulement)
aide

 Notice légale  |  Plan du Site |  Contactez-nous |  Haut de page |  Dernières nouvelles 

© Gemeng Fiels & jmdware - tous droits réservés