image larochette

 
Vue générale

Auberge de jeunesseCentre culturelCentre filanoConcert de galaChâteau

Piscine
 
 


 

chevronschevrons  PDF Dokument sehen

Sitzung vom 8. Mai 2006

Anwesend : alle Gemeinderäte

1. In Bezug auf die eingereichten Beschwerden betreffend den Bebauungsplan der Gemeinde Larochette, beschließt der Gemeinderat einstimmig die Vorschläge des Schöffenrats gutzuheißen. Ebenso wird der Bebauungsplan einstimmig und endgültig befürwortet, mitsamt des schriftlichen Teils und der Bautenverordnung. Den vorher genannten Änderungen wurde Rechnung getragen. Das Ganze wurde zur öffentlichen Einsicht vom 22 zum 29. Mai 2006 im Gemeindehaus deponiert.Nach der definitiven Genehmigung durch den Innenminister wird der neue Bebauungsplan den Einwohnern im Detail vorgestellt.

2. In Abwesenheit von Herrn Dos Santos Mendes und Frau Kettel, (entschuldigt,) wird das provisorische Änderungsprojekt des Teilbebauungsplans „Bei der Follmühle“ in Larochette, welcher vom Architekten Etienne van der Dussen des Atelier du Champ Ste Anne in Ottignies, am 20.02.2006 vorgestellt wurde, gutgeheißen, und zur öffentlichen Einsicht während 30 Tagen hinterlegt.

3. Der Gemeinderat nimmt die gemeinnützige Schenkung der sich in der Auflösung befindenden Asbl „Scouts St Donat de Larochette“ an. Es handelt sich um ein Chalet mit Grundstück—34,70 Ar– im geschätzten Wert von € 107.332.-, sowie die nach Abschluss der Abrechnung noch vorhandenen Finanzen.  Es ist vorgesehen den Standort als Auffangstruktur für Kinder und Jugendliche zu nutzen.

4. Der Grabaushebungszuschuss wird ab dem 1.06.2006 auf € 75.–/Grab erhöht.

5a. Gemäß dem Schreiben des Kulturministers vom 15.02.06, womit das Haus mitsamt seiner beidseitig begehbaren Treppe mit Brüstung,  gelegen in der Merscherstraße Nr 26, als nationales Denkmal klassiert werden soll, stimmt der Gemeinderat mit 8 zu 1 Stimme gegen den Vorschlag des Ministers , da das Gebäude bereits auf dem „inventaire supplémentaire des monuments nationaux“ stehe, und dem zu Folge genügend geschützt sei.

5b. Gemäß dem Schreiben des Kulturministers vom 3.02.06, befürwortet der Gemeinderat einstimmig den Standort Meysemburg, insbesondere die direkte Umgebung mit dem Landschaftspark,  im Besitz der Erben des verstorbenen Herrn Josef Spiegelburg, als nationales Denkmal zu klassieren.

6.   Nachstehende Zuschüsse werden genehmigt:

* Lëtzebureger Guiden a Scouten/Camp Tupelay 2006    € 50-

* UGDA/kulturelle Ereignisse                                           € 25.-

* Elternvereinigung geistig behinderter Kinder            € 50.-

* Ärzte ohne Grenzen                                              € 50.-



 



imprimer la page
envoyer ce lien à un(e) ami(e)
ajouter aux favoris
s'inscrire sur la mailing list
proposer une annonce (sociétés locales seulement)
aide

 Notice légale  |  Plan du Site |  Contactez-nous |  Haut de page |  Dernières nouvelles 

© Gemeng Fiels & jmdware - tous droits réservés